Streit unter Kathis - "Austauschen"?

Schwanzfächern, Kopfüberhängen und andere typische Verhaltensweisen
Benutzeravatar
leandra123
Beiträge: 4
Registriert: 19 Dez 2014 19:37
Wohnort: Köln

Streit unter Kathis - "Austauschen"?

Beitragvon leandra123 » 21 Dez 2016 14:59

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem und und bitte um eure Ratschläge.

Seit zwei Jahren habe ich 2 Kathis - Kiwi und Furby, beide männlich. Vor etwas über einem Jahr haben sich die beiden angefangen zu streiten und zwar ganz schlimm, dass ein gebrochenes Beinchen, blutige Flügel, etc. das Ergebnis waren. Auf den Rat der Tierärztin beschlossen wir 2 Mädels dazu zu holen. Vor etwas 9 Monaten hatten wir also Bambee und Feebee geholt. Zwischen Kiwi und Furby kehrte auch tatsächlich Ruhe ein. Jedoch akzeptierten die lange Zeit nicht Bambee und Feebee.

Bei einem Tierarztbesuch vor etwas 3 Monaten wurde per DNA Test fest gestellt, dass Bambee und Feebee beide auch Männchen sind! Wenn sich alle gut verstehen würden wäre das kein Problem. Leider ist es aber so, dass die beiden älteren zwar Bambee akzeptieren aber Feebee gar nicht. Bambee wird zwar nicht gekrault, darf nicht mit ins Schlafhäusschen, etc. aber er darf mit den beiden fliegen, fressen und daneben sitzen. Feebee hingegen wird sofort weg gejagt wenn er nur in der Nähe ist. Einer der anderen hat ihm auch die Flügelfedern gestutzt so dass er nicht richtig fliegen kann. Inzwischen ignoriert Bambee ihn auch. Wenn Feebee ihm das Köpfchen hinhält wird nicht gekrault sondern nur weg gedreht.

So können die alle ja nicht glücklich werden und da es immer schlimmer wird, muss jetzt was passieren. Ich habe Bambee und Feebee sehr gern und würde die nicht her geben, aber es ist wichtiger, dass alle ein glückliches Leben haben. 3 behalten ist keine Option, das Bambee ja keinen für die altäglichen Dinge hätte.

Folgende Möglichkeiten würde ich in Betracht ziehen und die Überlegungen dazu:

1. Feebee weg geben in einen größeren Schwarm, dafür einen anderen mänlichen Sittich. Das bedeutet aber nicht, dass meine andren ihn akeptieren werden und falls das passiert, müsste ich den schon wieder austauschen.

2. Feebee und Bambee weg geben in einen größeren Schwarm, wo die nicht auf einander angewiesen sind und sich andere suchen können. Da sich Kiwi und Furby jetzt gut verstehen, wäre die Möglichkeit da, dass das so bleibt?

3. Feebee und Bambee weg geben und zwei Weibchen holen. Obwohl das ursprünglich so geplannt war, will mein Freund das nicht mehr. Er meint die Gefähr wäre groß, dass die dann Eier legen und es zu ungewollten weiteren Kathis kommt. Das möchte ich auch nicht. Könntet ihr mir sagen, wie wahrscheinlich es ist, dass man das Eierlegen verhindern kann? Wenn man alle Vorsichtsmaßnahmen trifft (Boden aus Bruthäusschen raus nehmen, keine sonstigen Brutmöglichkeiten, nicht so oft baden, kein Futter, was die Brut fördern würde, etc) ist euch das schon einmal passiert, dass trotzdem Eier gelegt wurden? Wie wahrscheinlich ist es dass Kiwi und Furby die neuen akzeptieren, weil es Weibchen sind?

Wir bitten euch alle eure Erfahrung und eure Meinung mit uns zu teilen und danken euch bereits jetzt für eure zahlreichen Kommentare.

Beste Grüße,
Anna & Thomas

Benutzeravatar
geierlady
Beiträge: 1746
Registriert: 28 Mai 2012 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Streit unter Kathis - "Austauschen"?

Beitragvon geierlady » 21 Dez 2016 20:50

Hi Anna und Thomas,
Kiwi und Furby fingen vermutlich an sich zu streiten, als sie in die Pubertät kamen. Das ist normal, da wird die Rangordnung ausgehandelt.
Das war bei meinem Hahnenpaar Janosch und Paulchen auch so. Seit diese Phase vorüber war, waren sie ein Herz und eine Seele.
Deshalb könntest du Möglichkeit 2 ausprobieren, und falls sie sich doch wieder streiten, zwei Hennen dazu nehmen.
Eine Garantie, dass eine bestimmte Zusammenstellung klappt, gibt es leider nicht.

Das Eierlegen kann man nicht verhindern, aber man kann jedes gelegte Ei durch ein Welli-Kunstei ersetzen. :)
So mache ich das auch.
Wenn ich einen dicken Eierpopo sehe, hänge ich den Nistkasten ein, vorher nicht.
Diesen kontrolliere ich zweimal täglich und ersetze die Eier sofort.
Irgendwann merken die Kathis, dass nichts heraus kommt und verlassen den Nistkasten.
Viele Grüße
geierlady
mit Yuki und Paulchen
Unvergessen: Janosch


Zurück zu „Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste