Welches Geschlecht zu zwei Hennen

Schwanzfächern, Kopfüberhängen und andere typische Verhaltensweisen
Carl
Beiträge: 14
Registriert: 02 Aug 2015 18:33
Wohnort: Hessen

Welches Geschlecht zu zwei Hennen

Beitragvon Carl » 22 Mai 2017 22:11

Hallo :uiuiui: ,

wie in der Börse zu lesen sind meine beiden Hennen von einer großen Innenvoliere in eine noch größere Außenvoliere gezogen.
Jetzt würde ich gerne die Runde erweitern, nur mit welchen Geschlechtern? Sind zwei Hähne am sichersten um keinen Streit zu erzeugen? Habe von einem Züchter gehört, dass sich zwei Hennen meistens nicht Verstehen. Meine beiden mögen sich allerdings, könnte eine dritte oder gar vierte die gute Stimmung zerstören?
Habt ihr irgendwelche Tips für mich?

Benutzeravatar
snoere
Administratöse & Netzwerkler
Beiträge: 8514
Registriert: 31 Mai 2003 16:47
Wohnort: 48163 Münster
Kontaktdaten:

Re: Welches Geschlecht zu zwei Hennen

Beitragvon snoere » 23 Mai 2017 08:49

Hallo Carl,

wie groß ist denn die Voliere?

Wenn du erweitern möchtest, und der Platz reicht aus, würde ich direkt auf sechs erweitern. Und dann mit drei Herren und einer Henne, so dass sich - zumindest theoretisch - drei Paar bilden können.

Hennen vertragen sich meistens untereinander gut (wie so oft: Ausnahmen bestätigen die Regel). Allerdings neigen sie zur Dauereierlegerei. Und das ist auch nicht so schön, und zudem für die Hennen extrem auszehrend.

Gruß
Siggi

Carl
Beiträge: 14
Registriert: 02 Aug 2015 18:33
Wohnort: Hessen

Re: Welches Geschlecht zu zwei Hennen

Beitragvon Carl » 23 Mai 2017 09:23

Die Voliere ist 3,5m x 1,5m x 2,5m (LxBxH), ich denke der Platz müsste ausreichen. Das Problem ist eher neue Kathis zu bekommen, bisher hatte ich noch keinen Erfolg.

Die beiden Ladys legen 2x im Jahr Eier, gefühlt wechseln sich beide bei dabei immer ab. Man sollte also immer versuchen Paare zu halten?

Benutzeravatar
Käsekuchen
Beiträge: 23
Registriert: 04 Mai 2017 16:13

Re: Welches Geschlecht zu zwei Hennen

Beitragvon Käsekuchen » 23 Mai 2017 10:22

Das Problem, dass man nicht gut an neue Kathis kommt, kenne ich.
In meiner Region scheinen sie auch so selten zu sein, dass man hier einfach mal garkeine Züchter findet. Und man will ja auch nicht irgendeinen dahergelaufenen Vermehrer sondern einen liebevollen Züchter. Alles gar nicht so einfach. Eine schöne Alternative ist aber auch die Vermittlung von Kathis die leider ihr Zuhause verlieren. Vielleicht könntest du einen Kontakt herstellen indem du bei Kleinanzeigen-Portalen wie Ebay und Co. eine Anzeige aufgibst: "Habe noch Platz für 2-3 Kathi Hähne" ?
Viel Erfolg und liebe Grüße
Käsekuchen :)
"Normal is an Illusion. What is normal for the Spider, is chaos for the Fly."
- Morticia Addams

Carl
Beiträge: 14
Registriert: 02 Aug 2015 18:33
Wohnort: Hessen

Re: Welches Geschlecht zu zwei Hennen

Beitragvon Carl » 29 Mai 2017 20:21

Könnte ich eigentlich zu meinen 4 und 5 Jährigen Hennen Jungtiere setzen?

Carl
Beiträge: 14
Registriert: 02 Aug 2015 18:33
Wohnort: Hessen

Re: Welches Geschlecht zu zwei Hennen

Beitragvon Carl » 30 Mai 2017 09:12

Carl hat geschrieben:Könnte ich eigentlich zu meinen 4 und 5 Jährigen Hennen Jungtiere setzen?


Würde gut passen, eine von beiden hat wieder Eier gelegt. Vielleicht denken sie dann es wären ihre Kinder :)

Benutzeravatar
snoere
Administratöse & Netzwerkler
Beiträge: 8514
Registriert: 31 Mai 2003 16:47
Wohnort: 48163 Münster
Kontaktdaten:

Re: Welches Geschlecht zu zwei Hennen

Beitragvon snoere » 31 Mai 2017 10:50

Hallo Carl,

in der Regel ist es besser, geschlechtsreife mit geschlechtsreifen Tieren zu vergesellschaften. Demnach sollten die neuen Vögel mind. ein Jahr alt sein.

Die 'Kindertheorie': das hilft dir nicht sonderlich, wenn sie meinen, es wären ihre Kinder. ;) Du willst ja Partner für deine Vögel.
Generell können geschlechtsreife Vögel mit Jungtieren erstmal nix anfangen. Sie sind da, werden vielleicht auch betüdelt, gekrault ... aber interessant wird es erst, wenn sie die Geschlechtsreife erreichen und somit als echte Partner infrage kommen.

Die Gefahr: wenn du nun zwei oder mehrere Jungtiere hinzu setzt, bilden sich bestimmte Grüppchen und Bindungen. Beim Erreichen der Geschlechtsreife, in der Flegelphase der Vögel, auch gerne Pubertät genannt ;), bricht dann dieses 'System' zusammen, alles wird neu gewürfelt. Das geht oft einher mit einer Menge Stress im Grüppchen. Viele Halter verzweifeln in dieser Zeit, weil viel gehackt, gerauft und gerufen wird. Vielleicht äußert sich der ein oder andere hierzu noch.
Wenn du dazu bereit bist, das mitzumachen, dann kannste ruhig Jungtiere nehmen.

Ansonsten rate ich dir zu ausgewachsenen Vögeln, sprich ein Jahr alt oder älter. Natürlich gibt es auch hier keine Garantie, dass alles am ersten Tag Friede, Freude, Eierkuchen ist. Aber WENN es dann funktioniert, dann funktioniert es mit großer Wahrscheinlich auch noch in einem Jahr.

Und - wie gesagt: stock am besten direkt auf 6 auf, auch das reduziert die Wahrscheinlichkeit für Rangeleien und Stress.

Gruß
Siggi

Carl
Beiträge: 14
Registriert: 02 Aug 2015 18:33
Wohnort: Hessen

Re: Welches Geschlecht zu zwei Hennen

Beitragvon Carl » 02 Jun 2017 13:36

Alles klar, vielen dank für die ausführliche Antwort.
Könnte ich bei sechs Kathis auch das Verhältnis der Geschlechter mischen, muss es 3.3 sein?
Ich habe gelesen in einem Schwarm sortieren sich die Paare immer neu?
Zählen 6 Tiere schon als Schwarm?

Benutzeravatar
Sittich-Pappa
Netzwerkler
Beiträge: 1534
Registriert: 05 Jun 2012 09:29
Wohnort: Im Reich der Kuckucksuhren

Re: Welches Geschlecht zu zwei Hennen

Beitragvon Sittich-Pappa » 03 Jun 2017 16:42

Carl hat geschrieben:Könnte ich bei sechs Kathis auch das Verhältnis der Geschlechter mischen, muss es 3.3 sein?

In einem kleinen Schwämmchen ist das Verhältnis besser.

Carl hat geschrieben:Ich habe gelesen in einem Schwarm sortieren sich die Paare immer neu?

Die Frage kann ich mit Ja und Nein beantworten, die vorherigen Haltungsbedingungen spielen auch eine rolle.

Carl hat geschrieben:Zählen 6 Tiere schon als Schwarm?

Ja würd ich sagen, klein aber fein. :)
LG von Olli
und den Kathis:

Clyde,Minni,Stitch,Tom,Casper,Struppi,Lucky,Sunny,Elvis,Teddy,Felix,Falco,Faxe,Chico,Speedy,Kalle,Bolle,Max,Moritz, Diana,Wiki,Balu,Freddy,Sam,Alice,Luci

"Ein großer Mensch ist derjenige, der sein Kinderherz nicht verliert."

Carl
Beiträge: 14
Registriert: 02 Aug 2015 18:33
Wohnort: Hessen

Re: Welches Geschlecht zu zwei Hennen

Beitragvon Carl » 03 Jun 2017 19:25

Das hört sich für mich an wie:
"Es kann gut gehen, muss aber nicht" :D


Zurück zu „Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste