logo english Version

Historie

Die erste Einfuhr des Katharinasittichs nach Europa wird auf das Jahr 1886 datiert (Robiller 1986; Arndt 1986). Damals hielt der Zoo in London einige dieser Sittiche. Dathe (1983) und Pinter (1992) geben sogar 1860 bzw. 1862 als ersten Zeitpunkt der Einfuhr an. Der Katharinasittich wurde nicht in besonders großer Zahl eingeführt, heute gehören die Importe glücklicherweise der Vergangenheit an (de Grahl 1985).
Auch Wildfänge wurden mit der Zeit zutraulich (Keidel 1972) und waren in der Ernährung anpassungsfähig (Aschendorf 1967). In den 70er Jahren hatte sich der Vogel noch immer nicht in Deutschland etabliert (Prante 1975), was unter anderem auf sein unauffälliges Wesen und die damals problematische Zucht zurückzuführen war.

Erste bestätigte Berichte über Zuchterfolge in Europa kamen aus England. Dort veröffentlichte A. A. Prestwich im Avicultural Magazine den Fachartikel "Breeding of the Lineolated Parrakeet (Bolborhynchus lineola lineola)" im Jahre 1954. 1913 wurde ebenfalls in England bereits ein Junges von einem Paar Katharinasittiche aufgezogen, verstarb jedoch vor Erreichen der Selbständigkeit und gilt daher nicht als erste Nachzucht. Auf die vielfach erwähnte Erstzucht eines Katharinasittichs in Deutschland im Jahre 1902 geht Prestwich nicht ein. Die erste veröffentlichte und somit bestätigte Katharinasittichzucht in Deutschland gelang im Jahre 1966 der Zuchtgemeinschaft Ziegler aus Berlin.
Weitere Informationen zur Zucht des Katharinasittichs finden Sie im Bereich Zucht.

Heutzutage gilt sowohl die Haltung als auch die Zucht von Katharinasittichen als unproblematisch.

nach oben
www.katharinasittiche.de - © 2002 - 2016 Sigrid & Hendrik März
xhtml  css
zum Forum Katharinasittichnetzwerk.de
Buch
zooplus.de