logo english Version

Sämereien

Ich biete meinen Vögeln verschiedene Sorten von Körnermischungen und anderen Saaten an, die alle gerne genommen werden. Hauptbestandteile der Großsittichfuttermischungen sind verschiedene Arten von Hirse. Die von mir bereitgestellte Futtermischung setzt sich wie folgt zusammen:

Eine weitere Großsittichfuttermischung, welche ich verfüttere, weist eine etwas andere Zusammensetzung auf:

Mit der Gabe von zuviel Hanfsaat sollte man vorsichtig sein, da diese den Bruttrieb der Vögel steigern kann. Außerdem sollte die Mischung keine oder nur wenige der sehr fetthaltigen Sonnenblumenkerne und Rübsen enthalten.

Damit der Speisezettel der Katharinasittiche nicht zu eintönig ausfällt, wird dieser um folgende Mischungen und Saaten ergänzt:

Außerdem: Wildkrautsamenmischungen, Grassamenmischungen, Neophemenfuttermischungen, Kanarienfutter ohne Rübsen, Mariendistelsamen und geschälter Hafer.

Wildsamenmischung Wellensittichmischung Wildsamenmischung (links), Katharinasittichgruppe am Körnernapf.

Damit erhalten die Vögel eine ausgewogene Mischung aus unterschiedlichsten Saaten und Samen, um in Kombination mit ausreichend Frischfutter (Obst, Gemüse, Grünzeug) ihren Bedarf an Fetten und Kohlenhydraten, aber auch Spurenelementen und Vitaminen zu decken.

Ausgewogene Futtermischungen kann man hervorragend über das Internet oder in ausgewiesenen Futtermittelläden erstehen. Im Kaufhaus angebotene so genannte Alleinfuttermischungen großer, bekannter Hersteller sind aufgrund der oftmals überflüssigen und sogar schädlichen Zusätze wie Zucker, Farbstoffe und Konservierungsstoffe nicht für eine dauerhafte gesunde Ernährung Ihrer Vögel geeignet.

Als absoluter Leckerbissen und fantastisch zur Bestechung geeignet ist Kolbenhirse. Dabei werden die französische (rote) oder die chinesische (gelbe) Kolbenhirse gleichermaßen gut angenommen.
Für Kolbenhirse wird in der Tat alles andere stehen und liegen gelassen. Um, zugegebenermaßen nicht ganz uneigennützig, diesen Status zu erhalten, wird die Hirse maximal einmal wöchentlich gereicht. Ähnlich gut funktioniert auch Rispenhirse, z. B. Silberhirse in der Rispe. Der Vorteil der Kolbenhirse liegt aber ganz klar in der praktischen möglichen Portionierung aufgrund der Kolbenstruktur.

Hirse Rispen- (links) und Kolbenhirse (rechts).
nach oben
www.katharinasittiche.de - © 2002 - 2016 Sigrid & Hendrik März
xhtml  css
zum Forum Katharinasittichnetzwerk.de
Buch
zooplus.de